KFZ-Pfandleihe – Mit dem "Pand" fing es an

Eine KFZ-Pfandleihe ist eine verhältnismäßig junge Form der Zwischenfinanzierung. Was ein Pfand in früheren Zeiten bedeutet und warum die KFZ-Pfandleihe von heute eine bedenkenlose Finanzierungsalternative ist, erfahren Sie hier:

Sicherung von Forderungen

Die Sicherung von bestehenden Forderungen durch ein sogenanntes "Pand" war schon im Frühmittelalter gängige und rechtlich geregelte Praxis. Allerdings konnte der Gläubiger einer Forderung damals noch ohne Vorankündigung beim Schuldner vorstellig werden und diesem gehörende Gegenstände an sich nehmen. Daher stammt auch der Begriff "Pfand". Er entstand aus dem lateinischen "Pannus", mit dem ein Stück Tuch oder Lumpen bezeichnet wurde. Das Pfandrecht bezog sich zu damaliger Zeit also ausschließlich auf bewegliche Sachen und wurde erst im Laufe der Jahrhunderte durch weitere Bereiche wie Häuser und Grundstücke, später dann auch hochwertige technische Geräte erweitert.

Spezialisierung der Pfandleihen

Im Gegensatz zu der allseits anerkannten Pfandleihe für z.B. Schmuck und andere Wertgegenstände ist die KFZ-Pfandleihe eine noch vergleichsweise junge Alternative zur herkömmlichen Bankfinanzierung in Deutschland. Auch sie unterliegt aber den Vorschriften des BGB und umfänglichen gewerberechtlichen Genehmigungsvorbehalten. Damit wird sichergestellt, dass auch die KFZ-Pfandleihe ein für den Kunden verlässliches, berechenbares und sicheres Angebot ist. Dabei zeichnet sie sich durch einige Besonderheiten aus, die im Vorfeld des Abschlusses eines Pfandvertrages von den Mitarbeitern des Autopfand-Profi mit den potentiellen Kunden eingehend besprochen werden.

KFZ-Pfandleihe nur als kurzfristige Finanzierung

So eignet sich das KFZ-Pfand nicht für längerfristige Kredite. Sie sollte nur in Anspruch genommen werden, wenn mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Geldeingang zu erwarten ist, der es ermöglicht, das Pfand innerhalb des vereinbarten Zeitraums wieder auszulösen. Sollte das wegen unerwarteter Schwierigkeiten trotz aller Vorsicht nicht möglich sein, wird das Fahrzeug nach Ablauf einer vereinbarten Frist versteigert. Der die Pfandsumme und Gebühren übersteigende Erlös daraus wird dem Kunden ausgezahlt. Bei der KFZ-Pfandleihe ist damit zu jeder Zeit sichergestellt, dass der Kunde über die zu erwartenden Gebühren und Maßnahmen des Pfandleihers im Bilde ist.

Zurück

Unverbindliche Schnellanfrage

Wollen Sie wissen, wie viel Bargeld Sie für Ihr Auto in unserem Autopfandhaus bekommen?

Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot ab und sichern Sie sich bis zu 80% des Zeitwertes Ihres Fahrzeugs! Einfach den gewünschten Betrag eingeben und das Formular ausfüllen. Wir antworten innerhalb kurzer Zeit.

  • Sofort Bargeld
  • hohe Auszahlsumme
  • ohne SCHUFA-Auskunft
  • keine Bonitätsprüfung
  • schnell und unbürokratisch
EUR