Juristischer Exkurs zum Autopfandleihhaus

Der Begriff „Leihhaus“ ist durch die juristische Brille betrachtet ein Paradox. Denn „Leihe“ ist gemäß deutschem Recht (§598 bis 606 BGB) ein Vertrag, der den Eigentümer einer Sache verpflichtet, einem anderen den Gebrauch dieser Sache unentgeltlich zu überlassen. Auch im Autopfandleihhaus geht es aber nun gerade nicht darum, die von den Kunden „beliehenen“ Vermögensgegenstände kostenlos zu benutzen. Diese sollen lediglich als Sicherheit für einen ausgezahlten Geldbetrag zur Verfügung stehen, ein Nutzungsrecht etwa für die Mitarbeiter des Autopfandleihhauses ist damit nicht verbunden. 

Darlehen oder Pfandgeschäft?

Somit handelt es sich bei der Tätigkeit eines Autopfandleihhauses streng genommen um ein Darlehens- in Verbindung mit einem Pfandgeschäft. Zur Absicherung des ausgegebenen Geldbetrages lässt sich das Autopfandleihhaus das Recht einräumen, das Fahrzeug des Darlehensnehmers zu verwerten, sollte dieser die Darlehenssumme innerhalb des vereinbarten Zeitraumes nicht zurückzahlen können. Dabei muss der über den vom Fahrzeugeigentümer geschuldete Betrag hinausgehende Erlös an diesen ausbezahlt werden. Der Verkauf bzw. die Versteigerung des Fahrzeuges darf erst erfolgen, wenn der Eigentümer über die drohende Verwertung des Pfandes informiert worden ist. Üblich sind mindestens ein Monat nach Ablauf des Darlehenszeitraumes. Kein Kunde des Autopfandleihhauses muss also befürchten, dass sich dessen Mitarbeiter an den Pfandfahrzeugen bereichern oder sie ohne Genehmigung benutzen.

Eigentumsverhältnisse bei Nutzung des Autopfandleihhauses

Das Eigentum an der „Sache“ Auto verbleibt hundertprozentig beim Darlehensnehmer, nur seine sogenannten Besitzrechte sind eingeschränkt. Solange er die Darlehenssumme nicht hundertprozentig zurückgezahlt hat, darf er nicht frei über sein Fahrzeug verfügen, dessen Aufenthaltsort bestimmen oder es verkaufen. Das Autopfandleihhaus lässt sich daher auch den KFZ-Brief übergeben, der gut gesichert in einem Panzerschrank aufbewahrt wird. Sobald alles wie vereinbart bezahlt wurde, kann der Eigentümer mit seinem Auto und den Papieren wieder vom Hof der vier Autopfandleihhäuser des Autopfand-Profis in München, Hamburg, Frankfurt und Solingen rollen.

Zurück

Unverbindliche Schnellanfrage

Wollen Sie wissen, wie viel Bargeld Sie für Ihr Auto in unserem Autopfandhaus bekommen?

Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot ab und sichern Sie sich bis zu 80% des Zeitwertes Ihres Fahrzeugs! Einfach den gewünschten Betrag eingeben und das Formular ausfüllen. Wir antworten innerhalb kurzer Zeit.

  • Sofort Bargeld
  • hohe Auszahlsumme
  • ohne SCHUFA-Auskunft
  • keine Bonitätsprüfung
  • schnell und unbürokratisch
EUR