Autopfand, Crowdfunding und Co.

Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für junge Gründer

Wer plant ein eigenes Unternehmen zu gründen, dem stehen viele Fragen bevor. Die wohl wichtigste: Woher beziehe ich mein Startkapital? Nicht jeder kann von sich behaupten, bereits von privaten Geldgebern unterstützt zu werden. Die Frage nach den Finanzierungsmöglichkeiten ist meist vom eigenen Businessplan abhängig. Wer sich dazu entscheidet den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, sollte allerdings nicht zögern Hilfe anzunehmen. Egal ob Seminare, Beratungszuschüsse der Bundesagentur für Arbeit oder eine Unternehmensberatung: Die Palette an Möglichkeiten ist lang.

Die Suche nach dem „große Geld“ ist dabei meist gar nicht üblich. Laut dem KfW Gründungsmonitor 2012 betrug beim Großteil der Existenzgründer (69%) der Kapitalbedarf lediglich 5.000 Euro. In Anbetracht dieser Zahlen bietet sich eine Methode eigentlich an und doch wird sie nur selten genutzt: Das Autopfand. Denn schon längst müssen junge Gründer nicht gleich den Weg zur Bank antreten, wenn sie Startkapital brauchen.

Heute findet ein großer Teil der Finanzierung von Unternehmen abseits dieser klassischen Methode statt. Crowdfunding-Plattformen erfreuen sich großer Beliebtheit. Und auch ein Autopfandhaus hat sich heute längst zu einem Geheimtipp für Gründer entwickelt. Die Idee hinter einem Pfandkredit der Kfz-Pfandleihhäuser ist einfach. Entweder, das eigene Auto beleihen und dafür einen klassischen Beleihungs-Kredit beziehen, oder - und das ist der Clou - mittels Weiterfahroption Bargeld für das Auto erhalten, und es einfach weiternutzen, ohne dass es im Autopfandhaus auf seine Auslösung warten muss.

Finanzierung durch Freunde oder externe Geldgeber?

Wer sich auf Investoren oder namenhafte Risikokapitalgeber verlässt, der muss allerdings auch damit rechnen, dass potentielle Geldgeber oder auch „Business Angels“ nur unter bestimmten Bedingungen Risiken eingehen und das Vorhaben unterstützen. Meistens ist eine Grundbeteiligung der Geldgeber am Unternehmen zentrale Voraussetzung. Um das zu umgehen beziehen viele Jungunternehmer ihr Startkapital auch alternativ von „Family, Friends and Fools“. Zwar erscheint vielen die Maßnahme das Geld aus heimischer Quelle zu beziehen verlockend, da sich so das Startkapital schnell und zu günstigen Konditionen beschaffen lässt. Dennoch können gerade aus diesem Grunde vor allem bei Risikokapital auch ungeahnte Konflikte entstehen. Das private Kapital sollte deswegen so professionell wie möglich entliehen werden um Probleme zu vermeiden.

Eigeninitiative & Kreativität - Von Bankkrediten bis zum Autopfand

Allgemein lassen sich die Erfolgsfaktoren für die optimale Finanzierung schnell zusammenfassen. Mit der richtigen Portion Eigeninitiative und Kreativität findet man auch schnell die passende Finanzierungsart für seine Idee. Sogar das eigene Auto kann man beleihen und als Geldquelle nutzen. Folgende Möglichkeiten stehen jungen Gründern zur Wahl:

  • Die kreative Variante: Crowdfunding
    Erfolgreich Startkapital sammeln, das kann heute auch mit einer Prise Kreativität. Not macht ja bekanntlich erfinderisch - besonders heute machen uns Crowdfunding Plattformen wie Seedmatch und Kickstarter, die Refinanzierung einfach. Privatpersonen beteiligen sich in stiller Form am Unternehmen, indem sie Kapital zur Verfügung stellen. Die „Crowd“ fungiert dabei als Kapitalgeber. Insbesondere bei kreativen Projekten von Musiker, Künstlern, Programmierern etc. bieten Crowdfounding Plattformen die ultimative Bühne. Zu den Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Umsetzung zählen: eine klare Botschaft, ein authentisches Pitch-Video, Community- und Social Media Arbeit sowie eine attraktive Gegenleistung an die stillen Geldgeber.
  • Die außergewöhnliche Variante: das Autopfand
    Wer vor einer kurzfristigen Investition steht oder gerade mit einem finanziellen Engpass konfrontiert wird, der kann auch zu eher ungewöhnlichen aber seriösen Mitteln greifen um sich seinem Traum vom eigenen Unternehmen etwas näher zu kommen. Wer denkt zum Beispiel als erstes daran sein Auto zu beleihen? Dabei ist das Autopfand durchaus effektiv, denn der Ablauf ist schnell und unkompliziert. Der Erstkontakt mit dem Autopfandleiher wird meist per Telefon, E-Mail oder Online-Anfrage hergestellt und jeder Kunde individuell beraten.  Im nächsten Schritt wird das Auto in der zuständigen Filiale geprüft, bewertet, ein Pfandvertrag abgeschlossen und das benötigte Bargeld ausgezahlt. Bis zum Ende des Vertrags bleibt das Fahrzeug im Pfandhaus stehen und kann nach der Rückabwicklung wieder abgeholt werden. Im Anschluss wird das Pfandkredit wird zurückgezahlt. Selbst eine Verlängerung des Pfandvertrages kann möglich sein. Vor allem Unternehmer oder Privatpersonen profitieren von der Pfand-Option. Auch das Finanzierungsmodell „Sale-and-Rent-Back“ kann schnell zum gewünschten Geldsegen verhelfen.
  • Die klassische Variante: ein Kreditgespräch
    Häufig reicht jedoch ein Pfandkredit aus dem Autopfandhaus oder eine Crowdfunding-Kampagne nicht aus um den Kapitalbedarf zu decken. Immer wieder scheuen junge Gründe auch den Weg in ein Pfandleihhaus. In diesen Fällen kann auch eine externe Finanzierung in Anspruch genommen werden. Hier werden Gründer aber ein Kreditgespräch bei der Bank ihres Vertrauens in Kauf nehmen müssen. In diesem Fall sind gute Vorbereitung und Seriosität unentbehrlich. Des Öfteren enden leidenschaftliche Gründerherzen vor verschlossenen Banktüren. Zur Vorbereitung zählen eine umfassende Marktanalyse und die realistische Ertragsvorschau. Schwachstellen im Geschäftsplan werden oft schnell erkannt und die Chancen auf eine Finanzierung sinken mit jedem Risiko. Als Finanzierungshilfe nehmen Bankdarlehen fast 50 Prozent ein. Eine rundum optimale Vorbereitung ist deshalb für jeden Beteiligten Pflicht.
  • Die wirtschaftliche Variante: Förderprogramme
    Förderprogramme für Existenzgründer auf Bundes- oder Landesebene können ebenfalls dabei helfen die Gründerträume zu erfüllen. Das Bundesministerium für Wirtschaft bietet beispielsweise Gründern mit dem „EXIST-Gründerstipendium“ die Möglichkeit, ihr Projekt mit einem monatlichen Geldbetrag zu unterstützen. Wie auch beim Kreditgespräch gilt: um bei einem Stipendium oder Wettbewerb teilzunehmen sind ein ausgefeilter Business- und Finanzplan Pflicht. Förderprogramme werden meist neben anderen Finanzierungshilfen wahrgenommen. Auch Autopfand, Crowdfunding und Bankkredit schließen sich nicht gegenseitig aus. Am Ende ist es die Mischung der verschiedenen Methoden, die eine erfolgreiche Finanzierung ausmacht.

Keine Angst vorm Scheitern

Oft scheitert die Existenzgründung an Fehlkalkulationen der Finanzierung. Laut Gründerreport misslingt in 29 Prozent der Fälle die Gründung aufgrund fehlender Finanzierungsoptionen. Knappe Kalkulationen, Probleme mit dem Geldgeber oder unmögliche Rückzahlungskonditionen können vor allem jungen Unternehmern schaden. Deswegen ist es wichtig, sich im Vorfeld ein wirtschaftliches Knowhow anzueignen und einen Businessplan zu entwickeln. Eine Marktanalyse hilft dabei mögliche Konkurrenten auszumachen und so das Unternehmen vor bösen Überraschungen zu schützen. Möglichkeiten sein Unternehmen in die richtigen Bahnen zu lenken gibt es viele, jeder Existenzgründer sollte seine Optionen sorgfältig ausloten und sich Zeit für eine Entscheidung lassen. Und egal ob Autopfandhaus, Crowdfunding oder Förderprogramme: Es sind die Geschäftsidee und das eigene Auftreten die am Ende über eine Finanzspritze entscheiden!

Zurück

Unverbindliche Schnellanfrage

Wollen Sie wissen, wie viel Bargeld Sie für Ihr Auto in unserem Autopfandhaus bekommen?

Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot ab und sichern Sie sich bis zu 80% des Zeitwertes Ihres Fahrzeugs! Einfach den gewünschten Betrag eingeben und das Formular ausfüllen. Wir antworten innerhalb kurzer Zeit.

  • Sofort Bargeld
  • hohe Auszahlsumme
  • ohne SCHUFA-Auskunft
  • keine Bonitätsprüfung
  • schnell und unbürokratisch
EUR